Zum Inhalt oder zur Navigation

Termine & Veranstaltungen

Lesen Sie hier unsere aktuellen Meldungen und Pressemitteilungen.


Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch und Petra Rosenberg, Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg, haben heute in Potsdam eine Vereinbarung zur Aufarbeitung, zum Gedenken und zur Zusammenarbeit unterzeichnet. Die Vereinbarung setzt den Antrag »Sinti und Roma – Gedenken und Handeln gegen Diskriminierung« der Fraktionen von SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen um, der im September 2017 einstimmig im Landtag Brandenburg beschlossen wurde. Die unterzeichnete Vereinbahrung wurde im Amtsblatt für Brandenburg veröffentlicht.

mehr >>>

Am 24. September 2018 wurde in einer öffentlichen Verleihungszeremonie im Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Berlin Matthäus Weiß vom Verband Deutscher Sinti und Roma in Schleswig-Holstein mit dem Europäischen Bürgerpreis 2018 ausgezeichnet.

mehr >>>

Der Landesverband Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg e.V. begrüßt die Vergabe des Europäischen Bürgerpreises 2018 an den 1. Vorsitzenden des Kieler Verbandes Deutscher Sinti und Roma, Matthäus Weiß, ausdrücklich und beglückwünscht ihn sehr herzlich zu seiner Ehrung.

mehr >>>

Das Kabinett des Landes Brandenburg hat einer von Kulturministerin Martina Münch vorgelegten Vereinbarung mit dem Landesverband Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg zugestimmt. Sie setzt einen entsprechenden Landtagsbeschluss vom September 2017 um. Die Vereinbarung zur Aufarbeitung, zum Gedenken und zur besseren Zusammenarbeit mit der Minderheit soll in den kommenden Wochen unterschrieben werden.

mehr >>>

Aus dem Leben eines Schrottsammlers – Epizoda u zivotu beraca zeljeza 
Bosnien & Herzegowina / F / Slowenien 2013
fsk-Kino am Oranienplatz, Sonntag, 5. August 2018, 16:00 Uhr
Der Filmverleih Drei Freunde und das fsk-Kino am Oranienplatz spenden die Einnahmen, und Regisseur und Autor Zoran Solumun, der die  Spendenaktion ins Leben rief, moderiert die Vorstellung.

mehr >>>