Zum Inhalt oder zur Navigation

Termine & Veranstaltungen

Lesen Sie hier unsere aktuellen Meldungen und Pressemitteilungen.


Am 29. Januar 2018 möchten wir anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus mit Ihnen und Euch an die ermordeten Sinti und Roma erinnern. Um 16:00 Uhr laden wir zu einer Gedenkstunde am Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas ein.

mehr >>>

Eine auf Zeitzeugenerinnerungen basierende performative Rekonstruktion des Zwangslagers für Sinti und Roma in Marzahn-Hellersdorf.

mehr >>>

Die Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin–Brandenburg e.V., Petra Rosenberg, begrüßt den einstimmigen Beschluss des Landtages Brandenburg „Sinti und Roma – Gedenken und Handeln gegen Diskriminierung“.

mehr >>>

Anlässlich des Gedenktages „Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Europa“ fand im Landtag Brandenburg am 9. Mai 2017 eine Gedenkveranstaltung statt. 75 Jahre nach dem „Himmler-Erlass“ über die Deportation der Sinti und Roma in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau stehen in diesem Jahr die 500.000 Sinti und Roma im Mittelpunkt des Gedenkens, die von den Nationalsozialisten deportiert und ermordet wurden.

mehr >>>

Otto Rosenberg, deutscher Sinto und Auschwitz-Überlebender, hat wenige Jahre vor seinem Tod die Kraft gefunden, seine Biographie gemeinsam mit dem Schriftsteller Ulrich Enzensberger aufzuzeichnen. Er klagt in seinen Erinnerungen nicht an. Er berichtet, wie es gewesen ist. Gerade deshalb sind seine Schilderungen so eindrücklich und verweisen auf ein immer noch nicht aufgearbeitetes Kapitel deutscher Geschichte. Petra Rosenberg, Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg e.V., liest aus der Biographie ihres Vaters und steht anschließend für die Fragen des Publikums zur Verfügung.

mehr >>>